hi!stocks hi!stocks: Die neue Social Trading Plattform von comdirect

hi!stocks: Die neue Social Trading Plattform von comdirect
© comdirect

Seit dem 09. Mai 2022 ist die neue comdirect Social Trading App „hi!stocks“ live. Im Interview erzählt Alena Kretzberg, Bereichs­vorständin Digital Banking & comdirect, was die App alles kann, wie es überhaupt zu der Idee kam und welches ihr persönliches Lieblings-Feature ist.

comdirect: Alena, nach monatelangem Tüfteln ist hi!stocks nun endlich live. Was genau ist hi!stocks eigentlich?

Alena: hi!stocks ist eine Social Trading Plattform, welche das Social Networking mit dem Handeln von Wertpapieren verbindet. Die Nutzer*innen haben die Möglichkeit, sich über neue Börsentrends auszutauschen, einen Blick in andere Depots zu werfen und sich so Inspiration für das eigene Depot zu holen. Hinzu kommt dann noch, dass direkt in der App mit Wertpapieren gehandelt werden kann. So wollen wir möglichst viele Menschen für das Trading begeistern.

comdirect: Welche weiteren Features bietet die App?

Alena:  hi!stocks hat neben den klassischen Features aus sozialen Netzwerken wie Gruppen bilden, anderen Personen folgen, private Nachrichten schreiben, Newskanäle abonnieren und Erfahrungen teilen noch vielerlei interessante Funktionen für Investor*innen und (angehende) Trader*innen. Dazu zählt unter anderem der Depotvergleich, welcher anhand der Punkte Streuung, Rendite und Klimafreundlichkeit stattfindet. Was uns dabei von anderen abgrenzt, ist der letzte Punkt. Nachhaltigkeit ist auch in der Geldanlage ein immer wichtiger werdender Aspekt und deshalb war es uns umso wichtiger, auch die Klimafreundlichkeit von Depots beurteilen zu können. Zudem kann man nicht nur Depots, sondern auch einzelnen Werten folgen. Durch die Verknüpfung mit comdirect Depots können unsere Kund*innen direkt in der App Wertpapiere handeln, was den Wertpapierkauf oder -verkauf deutlich vereinfacht.

comdirect: Und welches ist deine Lieblingsfunktion?

Alena: Ich finde es total toll, dass man sich die Depotzusammen­stellung und Performance der anderen Nutzer*innen anschauen kann, ohne dabei absolute Werte zu sehen. Das heißt keiner weiß, ob jetzt 1.000 oder 100.000 Euro angelegt wurden. Man sieht eben nur, wie viel Prozent des Investments in welchen Wert geflossen ist. So braucht niemand Bedenken haben, sein eigenes Depot offenzulegen. Und da ich selbst ein großer Fan von neuen Ideen und Inspirationen bin, glaube ich, dass wir mit hi!stocks noch alle viel voneinander lernen können.

comdirect: Warum wurde ausgerechnet eine Social Trading App von comdirect ins Leben gerufen?

Alena: In Deutschland wird noch immer viel zu wenig über Finanzen und Geldanlage gesprochen. Mit hi!stocks wollen wir mehr Menschen für das Trading begeistern und das Thema Geld so enttabuisieren. Denn klar ist, dass bei der Vermögensbildung an Wertpapieren kein Weg vorbeiführt. Vielen fällt allerdings die Auswahl von Wertpapieren für das eigene Depot schwer. Mit hi!stocks bieten wir deshalb die Möglichkeit, sich genau darüber auszutauschen. So profitieren auch nicht nur erfahrene Anleger*innen von der App, sondern eben auch Menschen, die sich zum ersten Mal an die Börse wagen. Und seien wir mal ehrlich: Wir würden doch alle gerne mal in die Depots von anderen schauen, um uns inspirieren zu lassen.

comdirect: Wie ist die Idee zu hi!stocks entstanden?

Alena: Unsere Erfahrungen haben gezeigt, dass der Austausch mit Gleichgesinnten und die daraus resultierende Inspiration für eigene Anlagestrategien den Zeitgeist vieler Trader*innen trifft. Es fehlte nur noch eine passende Plattform für diesen Austausch. Im Sommer 2021 ist das schwedische Unternehmen Stock Republic dann in die comdirect Startup Garage eingezogen, um hier gemeinsam einen Piloten für genau solch eine Plattform zu entwickeln. Daraus ist dann in intensiver Arbeit mit unserer Fachabteilung die Social-Trading-App hi!stocks entstanden, die am 9. Mai 2022 an den Start ging. Die Basis der App ist die White-Label-Lösung von StockRepublic. Das Unternehmen liefert die Anwendung in unserem comdirect Design, die Verbindung findet dann über unsere Trading-Schnittstelle statt. Ich freue mich total darüber, dass aus dieser Idee nun die neue App hi!stocks entstanden ist.

Mehr Infos zu hi!stocks finden sich auf der Webseite.