Chartanalyse von C. Geyer Delivery Hero: Aufsteiger mit Potenzial?

Christoph Geyer

Der Kurs könnte kurzfristig konsolidieren. Danach stehen die Chancen auf einen Ausbruch nach oben gut.

Christoph Geyer ist Technischer Analyst bei der Commerzbank und in der Vereinigung Technischer Analysten Deutschland (VTAD) mitverantwortlich für die Ausbildung Technischer Analysten. Der Autor des Buches „Einfach richtig Geld verdienen mit Technischer Analyse“ analysiert für das comdirect Magazin regelmäßig die Charts von wichtigen Unternehmen und Währungen.

Weitere Informationen und Termine zu aktuellen Vorträgen oder Seminaren zum Autor finden Sie unter www.christophgeyer.de oder auf Youtube.

Es gibt viele Gründe, warum ein Index wie der DAX immer wieder einmal einen Wechsel erfährt. Zuletzt war es die Insolvenz von Wirecard, die ein bislang einzigartiges Ereignis im deutschen Leitindex darstellte. Einer der jüngsten Aufrücker in den DAX ist der Vermittler für Restaurants und Lieferdienste Delivery Hero (WKN A2E4K4). Auch wenn das Unternehmen einen Großteil der Umsätze im internationalen Geschäft generiert, hat sich diese Aktie nun einen Platz unter den 30 größten Werten in Deutschland gesichert.

Das Unternehmen, das erst 2011 gegründet wurde, ging bereits Mitte 2017 an die Börse. Seitdem hat die Aktie eine turbulente Entwicklung vollzogen. Nach Emission legte der Wert zunächst von knapp unter 30 Euro auf über 50 Euro zu. 2018 ging es dann noch schneller wieder bergab. Vom erneut erreichten Tief bei rund 30 Euro legte die Aktien dann kontinuierlich zu, auch wenn immer wieder scharfe Einbrüche – wie Anfang 2020 – zu verzeichnen waren.

Solche Einbrüche stellten gute Einstiegsmöglichkeiten dar – sie boten beim Ausbruch aus dem vorherrschenden Abwärtstrend beste Kaufgelegenheiten. Die seit Ende 2019 bestehende Aufwärtstrendlinie liegt vom aktuellen Kurs recht weit entfernt. Die Lage ähnelt der vom Jahresanfang 2020. Der MACD-Indikator auf Wochenbasis hat ein Verkaufssignal generiert und der Stochastik-Indikator eine Divergenz gebildet. Trotzdem besteht eine gute Chance auf einen Ausbruch nach oben. Das Top vom Jahresanfang bei ca. 80 Euro könnte hier als Unterstützung und „Sprungfeder“ dienen.

Die frühere Wertentwicklung ist kein verlässlicher Indikator für die zukünftige Wertentwicklung; Transaktionskosten, Provisionen und Steuern sind in der Performance des Charts nicht enthalten. Referenzzeitraum: 30.06.2017 bis 16.09.2020; Quelle: comdirect.de

Die Aufwärtstrendlinie, die im Oktober startete, verläuft aktuell knapp unter der 80-Euro-Marke. Dies entspricht auch dem Spitzenwert vom Februar dieses Jahres. Hier hat die Aktie im Mai und Juni eine Unterstützung gefunden. Ein erneuter Test dieser Marke ist daher nicht ausgeschlossen. Danach sollte es weiter nach oben gehen, da der MACD-Indikator kurz vor einem Kaufsignal steht, welches die Divergenz negieren würde. Der Stochastik-Indikator hat bereits ein Kaufsignal gebildet und zudem eine kleine Divergenz auf die jüngsten Kursverluste generiert. Nach einer kurzen Konsolidierung stehen die Chancen damit nicht schlecht, dass ein Ausbruch nach oben erfolgen könnte.

Gegessen wird immer und in diesen Zeiten wird ganz besonders viel bestellt. Die perfekte Kombination für Delivery Hero.

Die frühere Wertentwicklung ist kein verlässlicher Indikator für die zukünftige Wertentwicklung; Transaktionskosten, Provisionen und Steuern sind in der Performance des Charts nicht enthalten. Referenzzeitraum: 16.09.2019 bis 16.09.2020; Quelle: comdirect.de

Aktien und Edelmetalle unterliegen Kursschwankungen; damit sind Kursverluste bis zum Totalverlust möglich. Bei Wertpapieren, die nicht in Euro notieren, sind zudem Währungsverluste möglich. Die frühere Wertentwicklung ist kein verlässlicher Indikator für die zukünftige Wertentwicklung. Es handelt sich um die Angabe der Bruttowertentwicklung (siehe „Hinweise zu Chart- und Performanceangaben“). Die Auswahl der Wertpapiere und sonstigen Finanzinstrumente dient ausschließlich Informationszwecken und stellt kein Angebot, keine Aufforderung oder Empfehlung zum Kauf oder Verkauf von Finanzinstrumenten dar. Sie soll lediglich Ihre selbstständige Anlageentscheidung erleichtern und ersetzt keine anleger- und anlagegerechte Beratung. Bei den hier dargestellten Informationen und Wertungen handelt es sich um eine Werbemitteilung, die nicht den gesetzlichen Anforderungen zur Gewährleistung der Unvoreingenommenheit einer Anlageempfehlung oder Anlagestrategieempfehlung genügt. Die Darstellung gibt nicht die Meinung von comdirect wieder. Darüber hinaus unterliegen die dargestellten Wertpapiere und sonstigen Finanzinstrumente keinem Verbot des Handels vor der Veröffentlichung von Anlage- oder Anlagestrategieempfehlungen. Stand: 16.09.2020; Quelle: comdirect.de