Versicherung Versicherungsvergleich – Tipps, worauf Sie bei Versicherungsangeboten achten sollten

Versicherungsvergleich – Tipps, worauf Sie bei Versicherungsangeboten achten sollten
skynesher via Getty Images

Das verfügbare Angebot für Versicherungen ist groß, unübersichtlich und lockt mit einer Vielzahl von Vorteilen. Um den besten Versicherungsschutz für Ihren individuellen Versicherungsbedarf zu finden, sollten Sie die verschiedenen Tarife und Leistungen sorgfältig miteinander vergleichen und sich so einen Überblick über die Top-Versicherungsangebote verschaffen. Mit einem Vergleichsrechner sparen Sie sich den mühsamen und zeitaufwändigen händischen Vergleich und bekommen zugleich die besten Versicherungsangebote für Ihre Bedürfnisse übersichtlich präsentiert.

Wir erklären Ihnen, was einen guten Versicherungsvergleich ausmacht und geben Ihnen wichtige Tipps, worauf Sie bei Versicherungsangeboten achten sollten. Zudem zeigen wir Ihnen anhand eines Beispiels, wie ein Versicherungsrechner funktioniert.

Persönliche Lebenssituation berücksichtigen: Was brauche ich?

Jede Lebenssituation erfordert einen anderen Versicherungsschutz. Deshalb gilt: Bevor Sie verschiedene Versicherungsangebote miteinander vergleichen, sollten Sie zunächst einmal feststellen, welche Versicherungspolicen in Ihrer derzeitigen Lebenslage wichtig sind. Hier sind insbesondere zwei Kriterien entscheidend: Ihr Berufsstand und Ihre familiären Verhältnisse. Wenn Sie selbständig sind, benötigen Sie einen anderen Schutz als in einem Angestelltenverhältnis. Singles wiederum haben einen anderen Versicherungsbedarf als Familien mit Kindern.

Versicherungscheck: Welche Versicherungen habe ich bereits?

Vor einem Versicherungsvergleich wichtig zu wissen: Welche Versicherungen besitze ich schon? Denn nicht nur beim Abschluss einer neuen Versicherung lohnt sich der Vergleich: Aktuelle Versicherungsangebote sind auf die Bedürfnisse heutiger Verbraucherinnen und Verbraucher zugeschnitten und bieten häufig ein besseres Preis-Leistungs-Verhältnis als alte Tarife. Mit einem Versicherungscheck verschaffen Sie sich einen Überblick über Ihre bestehenden Versicherungen und ermitteln Ihren persönlichen Versicherungsbedarf. Wie das geht und was Sie dabei beachten sollten, erklären wir Ihnen ausführlich in unserem Artikel „Versicherungscheck – bestehende Versicherungen überprüfen und Bedarf ermitteln“.

Anschließend können Sie sich durch einen Tarifvergleich – am besten mit einem Vergleichsrechner – ganz einfach einen Überblick über die besten und günstigsten Versicherungsangebote verschaffen: Welcher Tarif bietet mir den Top-Preis, die Top-Leistung oder die Top-Preis-Leistung? Kann ich durch einen Wechsel meines Tarifes oder Versicherers Geld sparen oder mich noch besser absichern?

Tipp: Ein Versicherungsvergleich sollte an Ihre persönliche Lebenssituation angepasst sein. Führen Sie deshalb zunächst eine Bedarfsanalyse durch und lassen Sie Ihren persönlichen Versicherungsbedarf ermitteln. Anschließend können Sie durch einen Tarifvergleich das Versicherungsangebot finden, das am besten zu Ihrer Lebenslage passt.

Der Versicherungsvergleich Schritt für Schritt erklärt – vom Versicherungscheck bis zum Abschluss oder Wechsel

Was macht einen guten Online-Versicherungsvergleich aus?

Weniger ist nicht immer mehr. Gerade bei einem Versicherungsvergleich profitieren Sie am meisten, wenn die Tarife möglichst vieler Anbieter einbezogen werden. Ein guter Online-Versicherungsvergleich ist deshalb vor allem eines: weitgehend unabhängig. Denn sowohl die Versicherungsbeiträge als auch der Leistungsumfang der Tarife können sich von Versicherer zu Versicherer zum Teil erheblich unterscheiden. Die Liste der vorgeschlagenen Tarife sollte also möglichst lang sein und vor allem die Versicherungsangebote anzeigen, die für Sie als Verbraucher am günstigsten sind – und nicht die, für die Versicherer die höchsten Vermittlungsprovisionen zahlen.

Neben der Quantität der Ergebnisse zählt selbstverständlich auch deren Qualität. Hier kommt es darauf an, dass nicht nur die Tarife angezeigt werden, mit denen Sie am meisten sparen, sondern auch die, die am besten zu Ihnen passen. Die Ergebnisse eines guten Versicherungsvergleiches basieren daher auf einer Bedarfsanalyse. Denn nur so kann der für Sie persönlich beste Versicherungsschutz ermittelt werden. Voraussetzung: Sie haben die Option, möglichst viele individuelle Angaben zu machen – bei einer Hausratversicherung etwa zu gewünschten Zusatzleistungen wie Glasversicherung, Fahrraddiebstahl, Mitversicherung der groben Fahrlässigkeit oder zu rabattrelevanten Aspekten wie Selbstbeteiligung oder Schäden in den letzten fünf Jahren.

Nicht zuletzt sollte es möglich sein, einzelne Vorschläge aus der Ergebnisliste auszuwählen und die Leistungen im Detail miteinander zu vergleichen – und im Optimalfall gleich den passenden Tarif online abzuschließen.

Für welche Versicherungen lohnt sich ein regelmäßiger Versicherungsvergleich?

Checkliste: Bei diesen Versicherungen lohnt sich ein regelmäßiger Tarifvergleich:

  • Kfz-Versicherung
  • Hausratversicherung
  • Privathaftpflichtversicherung
  • Tierhalterhaftpflicht
    versicherung
  • Krankenzusatzversicherung

Nicht für alle Arten von Versicherungen ist ein regelmäßiger Tarifvergleich sinnvoll. Vor allem Versicherungspolicen, die der Altersvorsorge dienen, sind auf langfristiges Sparen angelegt – zum Beispiel die Riester-Rente. Auch Lebensversicherungen haben in der Regel eine Laufzeit von 20 oder auch 25 Jahren. Hier ist ein Wechsel teilweise mit hohen finanziellen Verlusten verbunden.

Anders sieht es bei der Kfz-Versicherung sowie bei Hausrat- oder Haftpflichtpolicen aus. In diesen Sparten nehmen die Anbieter häufig eine jährliche Anpassung vor, sodass es sich lohnt, jedes Jahr erneut Beiträge und Leistungen zu vergleichen. So kann ein bislang günstiger Tarif plötzlich teuer werden. Umgekehrt werden vor allem Neukunden häufig mit Preissenkungen gelockt, sodass Sie durch einen Anbieterwechsel bares Geld sparen können. In diesen Versicherungssparten lohnt sich daher ein regelmäßiger Tarifvergleich, um sich durch einen Wechsel einen größeren Leistungsumfang oder niedrigere Versicherungsbeiträge zu sichern.

Tipp: Bei den meisten Versicherungen – z. B. der Kfz-, Hausrat- oder Haftpflichtversicherung – genügt in der Regel ein Vergleich der Tarife und Leistungen, um ein passendes Versicherungsangebot zu finden. Andere Versicherungspolicen sind deutlich komplexer. Dazu gehört beispielsweise die Berufsunfähigkeitsversicherung oder die private Krankenversicherung. Hier sollten Sie einen Versicherungsexperten zurate ziehen, um die jeweils beste Absicherung für Ihren individuellen Versicherungsbedarf zu bekommen.

Worauf sollten Sie bei Versicherungsangeboten achten?

Sinn und Zweck eines Versicherungsvergleichs ist es, den für Sie besten Tarif zu ermitteln. Aber Vorsicht: Das muss nicht immer der günstigste sein! Neben dem Preis zählen vor allem die Leistungen, die Sie bekommen. Achten Sie deshalb darauf, dass alle wichtigen Risiken abgedeckt sind und die Versicherungssummen für Ihre Zwecke ausreichen.

Ist die Deckungssumme der Hausratversicherung hoch genug, um die Werte, die sich über die Jahre in Ihrem Haushalt angesammelt haben, auch wirklich abzudecken? Tatsächlich kann es schnell sei, dass Sie unterversichert sind. Nutzen Sie am besten eine Wertermittlungsliste. Damit können Sie schnell den Wert Ihrer Einrichtung, Wertsachen und Elektrogeräte erfassen. Ein anderes Beispiel: In der Haftpflichtversicherung kann es sehr sinnvoll sein, auch sogenannte Allmählichkeitsschäden abzusichern. Darunter versteht man Sachbeschädigungen, die nicht plötzlich, sondern über Wochen, Monate oder sogar Jahre entstehen, etwa durch Wasser, Dampf, Gas oder Ruß. Ein typisches Beispiel: Hinter einem Badezimmerschrank sammelt sich Feuchtigkeit – es kommt zu Schimmelbildung an der Wand. Meistens macht sich ein solcher Mangel erst nach einiger Zeit bemerkbar. Vor allem als Mieter sollten Sie deshalb beim Abschluss einer Privathaftpflichtversicherung diesen Zusatz in Erwägung ziehen.

Und nicht vergessen: Prüfen Sie immer, ob bestimmte Zusätze nicht schon in den Leistungen einer Ihrer bestehenden Versicherungen eingeschlossen sind.

Tipp: Lassen Sie sich nicht von den günstigsten Angeboten locken. Manchmal sind die Tarife, die auf den ersten Blick teuer wirken, aufgrund besserer Leistungen oder höherer Deckungssummen die bessere Wahl.

Wir funktioniert ein Versicherungsvergleichsrechner?

Heutzutage muss niemand mehr Versicherungsbeiträge und -konditionen händisch miteinander vergleichen. Im Internet gibt es zahlreiche Tools wie den Online-Vergleichsrechner der comdirect Versicherungsmakler AG, mit dem Sie schnell, bequem und kostenlos einen Tarifvergleich durchführen können.

Versicherungsrechner werden für die allermeisten Versicherungssparten angeboten, zum Beispiel für die Haftpflicht-, Wohngebäude-, Rechtsschutz-, Hausrat-, Unfall-, Kfz- oder Tierhalterhaftpflichtversicherung. Je nach Versicherungsart können Sie unterschiedliche Angaben machen, um den für Sie passenden Tarif zu finden.

Beispiel: Kfz-Versicherungsvergleich

Bei einem Vergleich von Autoversicherungen können Sie auswählen, ob Sie das Fahrzeug neu versichern oder die Versicherung wechseln möchten. Für die Eingabe der Hersteller- und Typschlüsselnummer sollten Sie Ihren Fahrzeugschein bereithalten. Alternativ können Sie Ihr Fahrzeug auch über Marke und Modell auswählen. Ebenfalls erforderlich: Ihre aktuelle Schadensfreiheitsklasse, kurz SF-Klasse. Diese richtet sich danach, wie viele Jahre Sie schon unfallfrei fahren. Nach jedem Versicherungsjahr ohne Schaden werden Sie automatisch hochgestuft. Je höher Ihre SF-Klasse, desto niedriger Ihr Versicherungsbeitrag. Auch die Art der Fahrzeugnutzung (privat/gewerblich) sowie die geschätzte jährliche Fahrleistung in Kilometern wirken sich auf die Versicherungsprämie aus.

Rabattrelevante Angaben

Über verschiedene Filter lassen sich im Vergleichsrechner zusätzliche Angaben machen. Einige davon sind rabattrelevant. So beziehen viele Versicherer für die Berechnung des Risikos von Kaskoschäden den nächtlichen Abstellort ein oder gewähren Fahrzeugrabatte für Eltern, Besitzer von Wohneigentum, Mitglieder eines deutschen Automobilclubs oder Inhaber einer Jahreskarte für den öffentlichen Nahverkehr.

Die Auswertung: Die Top-Tarife für Ihren Versicherungsbedarf

Nach Eingabe aller Daten erfolgt die individuelle Auswertung: Sie bekommen eine Ergebnisliste mit Tarifen angezeigt, die Ihren Angaben zum benötigten Versicherungsschutz entspricht. Im Online-Vergleichsrechner der comdirect Versicherungsmakler AG werden beispielsweise Top-Preis, Top-Leistung und/oder Top-Preis-Leistung hervorgehoben. Anschließend können Sie aus der Liste einzelne Tarife auswählen, um den Leistungsumfang im Detail miteinander zu vergleichen.

Tipp: Wer mit seinem Versicherer eine Werkstattbindung vereinbart, kann die Versicherungsprämie senken, wenn er sich im Gegenzug bereiterklärt, Reparaturen ausschließlich in den Partnerwerkstatten des Versicherers durchführen zu lassen.

Sie haben noch Fragen rund um das Thema Versicherungen und Versicherungsvergleich? Hier finden Sie weiterführende Informationen, beispielsweise Tipps zum Versicherungscheck, zur Versicherungsberatung sowie zu unabhängigen Versicherungsmaklern und deren Unterscheidung von Versicherungsvertretern.

Bei Fragen können Sie gerne die Kundenbetreuer der comdirect Versicherungsmakler AG per Telefon unter 04106 – 708 9000 kontaktieren. Die Versicherungsexperten sind Montag bis Freitag von 8–18 Uhr für Sie da.