Renovierungskosten Was gibt es zu beachten?

Renovierungskosten
hanohiki via Getty Images/iStockphoto

Wer eine ältere Immobilie erwirbt oder besitzt, kommt um das Thema Renovierung bzw. Sanierung auf Dauer nicht herum. Schließlich ist der Substanzwert wichtig für den Werterhalt der Wohnung oder des Hauses. Aber auch lang gehegte Wohnträume wie eine moderne Küche oder ein neuer Anstrich für Ihre Wände geben Anstoß für eine Renovierung. Egal, aus welchem Beweggrund Sie sich für Neuerungen entscheiden, eine frühzeitige Planung der Renovierungskosten ist dabei das Wichtigste.

In diesem Ratgeber finden Sie alles, was Sie für die Finanzierung einer Renovierung beachten müssen. Wir geben praktische Hinweise und Tipps und helfen Ihnen so, Ihre Renovierungskosten im Blick zu behalten.

Zeit für eine Renovierung: Warum es sich lohnt

Als Renovierung bezeichnet man grundsätzlich alle Maßnahmen zur Instandsetzung oder -haltung von Gebäuden – egal, ob diese in Eigenleistung oder durch Handwerker ergriffen werden. Dabei dient die Renovierung vor allem dem Werterhalt einer Immobilie. Das ist ein wichtiger Faktor, denn Hausbesitzer und Vermieter, die Ihr Zuhause über Jahre hinweg in Schuss halten, können dieses zu einem späteren Zeitpunkt einfacher verkaufen. Der mögliche Aufwand und die anfallenden Renovierungskosten sind es also wert. Das ist vor allem dann relevant, wenn Sie Ihre Immobilie als Altersvorsorge gekauft haben.

Aber auch, wenn Sie nicht an einen Verkauf denken und noch lange in Ihrem Traumhaus wohnen möchten, gilt: Nach einigen Jahren ist in der Regel eine Renovierung nötig. Selbst bei einem Neubau stehen schneller als erwartet Nachbesserungen an. Oder vielleicht möchten Sie Energiekosten sparen und deswegen modernisieren? Hausbesitzer sollten in jedem Fall nach 10 bis 15 Jahren mit den ersten Renovierungskosten rechnen.

Renovierung, Modernisierung, Sanierung – ein Überblick

Eine Renovierung entspricht einer Art Verschönerung, wie etwa ein Anstrich, während eine Sanierung umfassendere bauliche Maßnahmen beschreibt. Im Rahmen einer Modernisierung wird die Immobilie dagegen auf den neuesten Stand gebracht und z.B. mit einer neuen Dämmung ausgestattet. Grundsätzlich gilt jedoch: Der Übergang zwischen den einzelnen Begriffen und ihren Bedeutungen ist fließend. Es handelt sich im Allgemeinen um Maßnahmen, die zur Erneuerung, Wiederherstellung und Instandhaltung von Gebäuden oder Räumen ergriffen werden.

Welche Renovierungskosten kommen auf mich zu?

Es gibt viele verschiedene Maßnahmen und Reparaturen, die im Rahmen einer Renovierung bzw. Sanierung anfallen können. Im Grunde finden sich in und um das Gebäude herum zahlreiche Elemente oder Bauteile die nach einer bestimmten Zeit erneuert werden müssen. Beispiele dafür sind Dach, Außenfassaden, Heizungsanlagen oder die Dämmung. Die folgende Tabelle gibt Ihnen einen Überblick über mögliche Bereiche, in denen Renovierungskosten entstehen können.

BereichMögliche Teilbereiche
InnenräumeBad, Küche, Wohnzimmer, Keller, weitere Räume
DachbereichDachstuhl, Schornstein, Dachsanierung, Decken
Dämmung ImmobilieInnenbereiche, Außenbereiche, Keller, Dach
FassadePutz der Fassade, Streichen
AußenbereichZäune, Carport, Wege, verbaute Flächen, Gartenbereich
Türen und FensterErneuerung der Fenster, Haus‐ und Wohnungstüren, Rollläden
Heizung, Wasser, StromHeizanlage, Wasserrohre, Wassererwärmung, Elektrik
HaushaltsgeräteWaschmaschine, Kühlschrank, Küchengeräte, sonstige Geräte

Die Sanierungs- bzw. Renovierungskosten hängen davon ab, welchen Bereich bzw. welchen Wohnraum Sie in Angriff nehmen. So kann beispielsweise die Erneuerung eines Dachstuhls schnell 10.000 Euro und mehr kosten. Ein neuer Anstrich für Ihre Wände im Wohnzimmer ist dagegen ein geringerer Kostenfaktor, die Malerkosten können sich auf ca. 500 Euro belaufen.

Grundsätzlich gilt: Größe und Alter der Immobilie bestimmen die Kosten. Je älter Ihr Haus ist, desto mehr Geld wird eine Renovierung oder Sanierung in der Regel in Anspruch nehmen. Auch bei größeren Gebäuden und einer entsprechend renovierungsbedürftigen Wohnfläche ist aufgrund des Materialverbrauchs und des Arbeitsaufwands mit höheren Kosten zu rechnen.

Die nachfolgende Übersicht bietet Ihnen eine erste Orientierung, welche Kosten bei einzelnen Renovierungs- und Sanierungsmaßnahmen anfallen können. Bitte beachten Sie, dass es sich dabei um Schätzwerte handelt, die in erster Linie auf Erfahrungswerten basieren.

KostenElement oder Bereich
Bis 1.000 EuroMit dem Haus verbundene elektrische Teile, z.Bsp. Durchlauferhitzer, Klingelanlage o.ä. Tapeten, Farbe, Teppiche
1.000 bis 5.000 EuroCarport, Zaun, Rollläden
5.000 bis 10.000 EuroKüche, Schornstein, Innendämmung, Fassade, Elektrik, Wasserrohre erneuern
Über 10.000 EuroBadsanierung, Dach, Außendämmung, HeizungsanlageBadsanierung, Dach, Außendämmung, Heizungsanlage

Wann ist mit welchen Renovierungskosten zu rechnen?

Die folgende Übersicht zeigt näherungsweise, wann welche Renovierungsarbeiten und Sanierungsmaßnahmen fällig werden und mit welchen Kosten Sie dabei rechnen müssen. Hierbei wird zunächst von einem Neubau oder einem sanierten Gebäude ausgegangen:

ZeitElement oder Bereich
Nach bis zu 10 JahrenWandfarbe (Innenräume), Tapeten, Teppiche (/Bodenbelag)
Nach 15 JahrenCarport, Zäune
Nach 20 JahrenHeizungsanlage, Elektrik, Wasserrohre, Rollläden, Fenster, Küche, Bad, Dämmung, Fassade
Nach 25 und mehr JahrenDach, Dachstuhl, Schornstein, Außendämmung, Böden, Türen

Alles, was Sie bei einer Renovierung beachten müssen: Tipps und Tricks

Bei einer Renovierung oder Sanierung können die falsche Herangehensweise oder mangelhafte Planung schnell aufwendig und teuer werden. Das kann Ihr Konto unnötig belasten und Reserven aufbrauchen, die Sie unter Umständen nicht eingeplant haben. Die Lösung: Die richtige Planung. Denn je mehr Sie im Vorhinein über anstehende Reparaturen, Modernisierungen und Neuerungen wissen, desto besser können Sie planen. Wir haben Ihnen einige praktische Tipps rund um Erneuerungen und Renovierungskosten zusammengestellt:

Don’t: Das sollten Sie vermeiden

  • Eine Renovierung/Sanierung und den Aufwand unterschätzen und überstürzt beginnen
  • Die Finanzierung nicht richtig planen und z.B. einen zu geringen (finanziellen) Puffer einplanen
  • Auf kurzlebige Designs setzen: Die Lebensdauer eines Baddesigns ist kürzer als gedacht. Überlegen Sie sich genau, was Sie auch in einigen Jahren schön finden.
  • An falschen Stellen sparen: Auch der Keller ist wichtig. Vor allem Feuchtigkeit und Schimmelbildung sind hier häufige Probleme.
  • Nur ein Angebot einholen: Nehmen Sie sich Zeit und vergleichen Sie verschiedene Angebote von Handwerkern

Do: So geht’s richtig

  • Vorausschauendes Planen: Hausbesitzer sollten sich von Beginn an auf mögliche Sanierungs- bzw. Renovierungskosten vorbereiten. Behalten Sie deshalb z.B. die Intervalle, in denen Neuerungen anfallen können, im Blick.
  • Besonders wichtig: die Bildung von Rücklagen für unvorhergesehene Ereignisse und Kosten. Der Bundesverband deutsche Wohnungsunternehmen empfiehlt 7 bis 8 Euro pro Quadratmeter im Jahr als Rücklage zu bilden.
  • Wie ist der Zustand Ihrer Immobilie? Vor allem eine Dachsanierung kann sehr schnell sehr teuer werden. Checken Sie Ihre Wohnung bzw. Ihr Haus regelmäßig auf Anfälligkeiten und nötige Reparaturen.
  • Informieren Sie sich über die passende Finanzierung Ihrer Renovierung – ein Kredit hilft Ihnen, alle nötigen Maßnahmen zu bezahlen
  • Kalkulieren Sie auch Eigenleistungen und dafür anfallende Kosten ein: Auch das Material muss bezahlt werden und sollte bei der Finanzierung berücksichtigt werden

Sanierung bzw. Renovierung finanzieren: Wie kann ich Geld sparen?

Do it yourself – Sofern Sie handwerklich begabt sind, können Sie gegebenenfalls einige Arbeiten in Eigenleistung übernehmen. Gerade bei Maler-, Estrich oder Klempnerarbeiten können die Lohnkosten 60 bis 80 Prozent des Rechnungsbetrags betragen. Aber Vorsicht: Nicht alle Arbeiten können oder dürfen selbst durchgeführt werden (z.B. die Heizungsinstallation). Bedenken Sie außerdem anfallende Materialkosten bei Eigenleistungen.

Denken Sie an die Steuer¹ – Handwerkerleistungen, also Kosten für Handwerker, können steuerlich abgesetzt werden und zwar in Höhe von 20 Prozent der entstandenen Kosten. Der Höchstbetrag liegt bei insgesamt 1.200 Euro pro Jahr, Sie können also absatzfähige Handwerkerrechnungen bis zu insgesamt 6.000,- Euro im Jahr geltend machen. Wichtig dabei: Sie müssen die entstandenen Kosten und deren Bezahlung nachweisen und per Überweisung bezahlen. Barzahlungen mit Rechnung werden nicht vom Finanzamt anerkannt – Ziel ist es, gegen Schwarzarbeit vorzugehen.

Wie kann ich die Renovierung finanzieren? Wie eine Sanierung?

Sie vermieten ein Haus oder eine Wohnung? Dann können Sie als Vermieter die Renovierungskosten sogar vollständig absetzen.

Nicht immer reichen die eigenen Ersparnisse für die Sanierungs- bzw. Renovierungskosten aus. Das ist allerdings kein Problem: Entsprechende Kredite decken Ihren Finanzbedarf und ermöglichen so, dass Sie alle nötigen Maßnahmen schnell und unkompliziert bezahlen können. Übrigens: Dabei muss es nicht nur um nötige Reparaturen gehen – auch langersehnte Wünsche wie ein frische Farbe für Ihre 4 Wänder oder neue Wohnzimmermöbel können mit einem Renovierungskredit finanziert werden.

Sie möchten Ihre Pläne in die Tat umsetzen? Wählen Sie einfach den passenden Kredit.

Jetzt Kreditkonditionen berechnen

Renovierungskosten bis 50.000 Euro

Mit dem Renovierungskredit der comdirect und dem passenden Renovierungsrechner ist Ihr Finanzierungsvorhaben für kleinere Arbeiten problemlos möglich. Egal, ob für dringend notwendige Maßnahmen oder Wohnträume; ob als Mieter oder Gebäudeeigentümer – Sie erhalten den Kredit ab einer Höhe von 5.000 Euro bis zu 50.000 Euro, möglich sind Kreditlaufzeiten von 12 bis zu 120 Monaten. Und das Beste: Mit dem praktischen Kreditrechner können Sie sofort Ihre individuellen Konditionen checken.

Hier geht’s zum Renovierungskredit

Modernisierungen ab 50.000 Euro

Sie haben größere Träume? Dann ist der Modernisierungskredit die richtige Wahl. Gern stehen Ihnen unsere Finanzierungsberater zur Seite und wählen mit Ihnen ein geeignetes Angebot aus unseren 400 Finanzierungspartnern aus.

Hier geht’s zum Modernisierungskredit

¹ Die steuerliche Behandlung hängt von den persönlichen Verhältnissen des jeweiligen Kunden ab. Die Rechtsgrundlagen für die Besteuerung von Kapitaleinkünften können sich ändern. Die comdirect bank AG übernimmt keine Gewähr für die Richtigkeit, Vollständigkeit und Aktualität der bereitgestellten Informationen auf dem Gebiet des Steuerrechtes. Die zur Verfügung gestellten Informationen ersetzen keine persönliche Steuer- oder Rechtsberatung.