Junge Frau betritt modernes Gebäude.
Junge Frau betritt modernes Gebäude.
© Tomáš Hudolin via Adobe Stock

6 Dinge , von denen du dich sofort trennen kannst

Key Takeaways
  • Viele Dinge nehmen zuhause Platz weg, ohne dass sie dir nützen.
  • Beim Ausmisten kannst du dir deine Elektrogeräte, Kosmetik und Kleidung vornehmen.
  • Aussortierte Dinge können teilweise noch gespendet, verschenkt oder verkauft werden.
  • Digitales Ausmisten kann sich ebenfalls lohnen.

Welche Dinge brauche ich nicht wirklich?

In einem durchschnittlichen Haushalt in Deutschland findet man über 10.000 Gegenstände. Viele dieser Dinge haben zu einer bestimmten Zeit ihren Zweck erfüllt. Nach einigen Jahren können sie ihre Daseinsberechtigung verlieren und tun dann in erster Linie eins: dich belasten. Es kann sich lohnen, zu einem bestimmten Zeitpunkt im Jahr zu schauen, was man hortet und wovon man sich getrost trennen kann. Hier bekommst du Anregungen, in welche Schubladen und Regale du einen Blick werfen kannst, um typische Staubfänger zu finden.

Werbegeschenke

Auf Messen und Veranstaltungen werden häufig großzügig Kugelschreiber, Schlüsselanhänger oder Notizbücher verteilt. Die kostenlosen Geschenke nimmt man gerne mit nach Hause, wo sie dann aber all zu oft unbenutzt rumliegen. Frage dich mal, ob die Dinge wirklich in Verwendung sind.

Küchen- oder Elektrogeräte

Eierkocher, Popcorn-Maschine oder Crêpe-Maker – manche Küchengeräte und Gadgets klingen zwar verlockend – wenn man genauer hinsieht, können sie aber nicht mehr als konventionelle Küchenutensilien. Alte Handys, DVD- oder CD-Spieler und kaputte Kabel, gehören auch zur Kategorie „überflüssig“.

Icon Information

Elektroschrott entsorgst du bei kommunalen Sammelstellen, zum Beispiel auf Wertstoffhöfen. In vielen Fällen ist auch der Handel zur Rücknahme von Altgeräten verpflichtet.

Papierkram

Über die Jahre können sich so einige Bücher, Dokumente und Zettel ansammeln.

Sind Bücher einmal ausgelesen, stehen sie meist nur rum und nehmen Platz weg. Außerdem findet man viele Informationen, die man früher in Büchern gesucht hat, heute schneller im Internet.

Auch alte Magazine und Zeitungen wirst du in den seltensten Fällen ein weiteres Mal durchstöbern. Bilder und Fotos, die keine Freude mehr bereiten, dürften ebenso ihren Weg in den Müll finden. Gleiches gilt für verblichene Kassenbons, Eintrittskarten und abgelaufene Gutscheine.

Icon Glühbirne

Möchtest du deine Finanzdokumente aussortieren, kannst du dich an (empfohlenen) Mindestaufbewahrungsfristen orientieren.

Ungenutzte Kosmetik

Im Badezimmer lohnt sich insbesondere ein Blick auf die Haltbarkeit deiner Beautyprodukte. Mit Sicherheit findest du abgelaufene Cremes, vertrocknete Nagellacke oder das ungeliebte Shampoo, das du nie aufbrauchen wirst. All das kannst du einfach entsorgen. Deinen Medikamentenschrank genauer unter die Lupe zu nehmen, kann sich auch lohnen.

Alte Kleidung

Bei deiner Kleidung lohnt es sich zu differenzieren. Kaputte Socken, befleckte Oberteile oder eingelaufene Hosen können in den Müll. Bedenke aber: manche Teile entsprechen zwar nicht mehr deinem Modegeschmack, können aber einen neuen Besitzer glücklich machen.

Auf Flohmärkten oder Onlineverkaufsplattformen lässt sich so einiges zu Geld machen. Das freut nicht nur deinen Geldbeutel – du förderst damit auch nachhaltigen Konsum.

Digitales

Du kannst nicht nur in der realen, sondern auch in der digitalen Welt aufräumen. Benutzt du alle Apps, die du auf dem Handy installiert hast? Schaust du dir alle Fotos an, die du jemals geschossen hast? Falls du in den sozialen Medien aktiv bist, lohnt sich auch ein kritischer Blick auf die Accounts, denen du folgst. Wichtig: Bestimmt hast du auch Daten auf deinem Laptop oder Handy, die dir besonders wichtig sind. Um diese Daten vor Verlust zu schützen, empfiehlt es sich, ein regelmäßiges Backup zu erstellen. Dabei handelt es sich um eine Sicherheitskopie deiner Daten auf einer externen Festplatte oder einem USB-Stick.

Fazit: Verabschiede dich von altem Ballast!

Egal ob Küchengeräte, Kosmetikprodukte oder Kleidung – viele Dinge nehmen zuhause nur Platz weg, ohne dass sie einen Zweck erfüllen. Entrümpeln kann richtig guttun und ein erster Schritt in ein Leben mit mehr Minimalismus sein. Bevor du Dinge wegwirfst, kannst du überlegen, ob sie jemand anderem noch eine Freude bereiten können.

Wenn du noch Fragen zu den Themen Konto & Karten hast, kannst du gerne unsere Kundenbetreuer kontaktieren – per Telefon unter 04106 – 708 25 00 oder über unser Kontaktformular. Unsere Kundenbetreuer sind rund um die Uhr für dich erreichbar – 7 Tage die Woche, 24 Stunden am Tag.

zurück zur Seite
dev
Nächstes Video
startet in sec.