Finanzvorsätze – Junge Frau hält eine Wunderkerze in der Hand.
Finanzvorsätze – Junge Frau hält eine Wunderkerze in der Hand.
© vectorizer88 via Adobe Stock

5 kluge Neujahresvorsätze für deine Finanzen

Key Takeaways
  • Definiere spezifische Ziele, die du bis zu einem konkreten Zeitpunkt erreichen möchtest.
  • Die 50/30/20-Regel kann dir dabei helfen, dein monatliches Einkommen zu budgetieren.
  • Wertpapiersparpläne eignen sich, um monatlich Geld anzulegen und Vermögen aufzubauen.
  • Schulden sollten beglichen werden, bevor du mit dem Investieren startest.

Wie erreiche ich finanziellen Erfolg im kommenden Jahr?

Gesünder ernähren, mehr Sport treiben und Geld sparen – so lauten die Vorsätze vieler Tatkräftiger, die mit einer großen Portion Motivation in das neue Jahr starten. Wir geben dir 5 kluge Neujahresvorsätze mit an die Hand, die dir bei der Organisation deiner Finanzen und deinem Vermögensaufbau helfen.

Finanzielle Ziele definieren

Wer Erfolg haben möchte, sollte sich zuerst fragen, was Erfolg für ihn oder sie bedeutet und welche konkreten Ziele sich dahinter verbergen – das gilt übrigens nicht nur bei finanziellen Angelegenheiten. Nur mit klaren Zielen vor Augen kannst du einen konkreten Maßnahmenplan aufstellen und am Ende eines Zeitraums (zum Beispiel eines Jahres) messen, ob du das erreicht hast, was du dir vorgenommen hast.

Die SMART-Regel kann dir bei der konkreten Zielformulierung helfen. Demnach sollen Ziele folgende Eigenschaften erfüllen: Spezifisch, Messbar, Attraktiv, Realistisch und Terminiert.

Im ersten Schritt frage dich also, was für Wünsche du für das kommende Jahr hast, auf die du hinarbeiten möchtest. Danach lassen sich spezifische Ziele daraus ableiten. Das Ziel soll z.B. nicht nur „Geld für eine Reise sparen“ lauten, sondern beziffert werden. Beispielsweise lautet das Ziel dann „2.000 Euro bis zum Sommer auf dem Sparkonto haben“.

Generell lassen sich kurzfristige und langfristige Ziele unterteilen. Während das Sparen für Konsumwünsche oder der Aufbau eines finanziellen Polsters in einem überschaubaren Zeitraum möglich sind, verfolgt man das Sparen für eine Immobilie oder für die Altersvorsorge über mehrere Jahre oder Jahrzehnte hinweg. Nichtsdestotrotz kannst du diese Ziele auf ein Jahr runterbrechen, z. B. 100 Euro monatlich für die Altersvorsorge sparen.

Überblick über die Finanzen verschaffen

Jetzt heißt es: Kassensturz! Eine Bestandaufnahme deiner Finanzen kann im ersten Moment zeitintensiv und nervig erscheinen, aber der Aufwand wird sich lohnen. Dokumentiere einen Monat lang Einnahmen und Ausgaben. Was sind die größten Posten bei den Ausgaben? Wo gibt es Einsparpotenzial? Wie viel bleibt am Monatsende noch übrig?

Icon Information

Ein kritischer Blick auf deine Versicherungen und Verträge kann dir zu mehr Geld verhelfen. Benötigst du alle Versicherungen, die du im Laufe deines Lebens abgeschlossen hast? Gibt es günstigere Tarife? Auch Strom- und Gasverträge lassen sich optimieren. Im Internet kannst du Tarife schnell und einfach vergleichen.

Die 50/30/20-Regel

Die 50/30/20-Regel ist eine Grundregel, die dir eine grobe Orientierung beim Umgang mit deinen Finanzen bietet. Laut der Regel ist die Hälfte deines Einkommens für Grundausgaben und Fixkosten wie Miete und Strom vorgesehen. 30 % deiner Einnahmen kannst du für variable Kosten und persönliche Wünsche verwenden, sodass die restlichen 20 % für das Begleichen von Schulden oder Sparen bleiben. Im Optimalfall kannst du dir über die Zeit hinweg ein finanzielles Polster aufbauen. Als Empfehlung gilt es, 3 Nettomonatsgehälter für unvorhergesehene Ausgaben auf dem Konto zu haben.

Diese 50/30/20-Regel dient der groben Orientierung. Entwickle am besten deinen eigenen Budgetplan und schaue, wie viel du monatlich für welche Posten ausgeben möchtest. Behalte dir ebenfalls vor, Änderungen vorzunehmen. Es können immer ungeplante Dinge passieren, wie die Erhöhung deiner Fixkosten oder das Wegbrechen einer Einkommensquelle. Dann muss beim Budgetplan nachjustiert werden.

Icon Glühbirne

Tipp

Möchtest du langfristig deine Einnahmen und Ausgaben dokumentieren, entscheide dich für ein System, das dir gut gefällt und sich in deinen Alltag integrieren lässt. Neben dem klassischen handschriftlichen Haushaltsbuch kannst du heute auch praktische Tools und Apps verwenden.

Finanzwissen aufbauen

Mache es dir zur Gewohnheit, dich regelmäßig mit Finanzfragen auseinanderzusetzen und Wissen in den Bereichen Finanzen, Geldanlage und Altersvorsorge aufzubauen. Wie du mit Geld umgehst, hat einen entscheidenden Effekt auf dein Leben und dein Wohlergehen. Zeit für Finanzbildung ist ein wahres Investment in deine Zukunft! Es muss nicht direkt das mehrtägige Seminar vom Finanz-Profi sein. Ein Anfang kann schon das Hören eines Finanzpodcasts oder das Lesen von Finanzblogs und Newslettern sein.

Sparen, sparen, sparen

Geld sparen gehört zu den Top 3 der häufigsten Neujahresvorsätze. Fast die Hälfte der Deutschen hatte sich laut einer Statista Befragung für 2023 vorgenommen, mehr Geld beiseitezulegen. Ist es auch dein Ziel, am Ende des Monats mehr Geld auf dem Konto zu haben, hast du zwei Optionen:

  • Ausgaben minimieren: Spontankäufe vermeiden, selbst kochen statt Essen bestellen und den Energieverbrauch reduzieren – kleine Verhaltensänderungen können dir ein Plus auf dem Konto bescheren.Schau dir mal dieTipps zum Geldsparen im Alltag an.

  • Einnahmen maximieren: Hast du das Einsparpotenzial bei deinen Ausgaben voll ausgeschöpft, kannst du dir überlegen, wie du dein Einkommen erhöhst. Besteht die Möglichkeit einer Nebentätigkeit?Oder wie sieht es mit einer Gehaltserhöhung aus?
Icon Hand mit Geldmünzen

Passives Einkommen bietet die Möglichkeit, mit keiner oder nur minimaler Arbeit Geld zu verdienen. Einnahmen durch Vermietung einer Immobilie sowie Dividendenzahlungen aus Wertpapieren fallen beispielsweise darunter.

Geld anlegen zur Gewohnheit machen

Hast du einen Überblick über deine Finanzen gewonnen, Einsparpotenziale ausfindig gemacht und bist auf dem Weg deine Schulden abzubezahlen – dann kannst du dich mit dem Thema Vermögensaufbau beschäftigen. Viele Menschen legen regelmäßig Geld für ihre Altersvorsorge an.

Wertpapiersparen

Mit dem comdirect Wertpapiersparplan kannst du schon ab 25 Euro regelmäßig Geld anlegen.

Du kannst automatisch monatlich Geld sparen, indem du einen Dauerauftrag einrichtest, sodass einmal im Monat ein bestimmter Geldbetrag auf dein Tages- oder Festgeldkonto überwiesen wird. Alternativ kannst du einen Wertpapiersparplan abschließen und so regelmäßig in Aktien, ETFs oder Fonds investieren. Durch den Aktienkauf wirst du zum Anteilseigner eines Unternehmens und kannst von Wertsteigerungen und Dividendenzahlungen profitieren. Ein sinnvoller Neujahresvorsatz kann sein, sich mit verschiedenen Anlagemöglichkeiten auseinanderzusetzen und jene zu finden, die am besten zu der eigenen Risikoneigung und den eigenen Bedürfnissen passt.

Schulden kennen und abbauen

Bevor du anfängst, Geld zu sparen oder zu investieren, solltest du, sofern vorhanden, deine Schulden abbauen und Kredite begleichen. Denn auf diese zahlst du in der Regel Zinsen, die höher sind als die Renditen, die du mit deiner Geldanlage erzielen kannst. Eine Liste mit allen Verbindlichkeiten sowie den jährlichen Zinssätzen kann dir dabei helfen, den Überblick zu behalten und das Begleichen der Verbindlichkeiten zu priorisieren. Die Schulden mit den höchsten Zinssätzen solltest du zu Beginn abbezahlen.

Icon Information

Oft werden Schulden in gute und schlechte Verbindlichkeiten unterschieden. Gute Schulden sind Investitionsschulden, die langfristig einen Mehrwert bringen, wie eine Immobilienfinanzierung oder ein Studienkredit. Unter schlechten Schulden versteht man Konsumschulden, zum Beispiel wenn der Kauf eines Fernsehers finanziert wird.

Fazit

Das neue Jahr bietet einen guten Anlass, sich mit seinen Finanzen zu beschäftigen, Einsparpotenziale zu identifizieren und Spargewohnheiten zu etablieren. Wie bei allen Neujahresvorsätzen gilt auch beim Thema Finanzen: am Ball bleiben ist der Schlüssel zum Erfolg! Auf Biegen und Brechen lassen sich keine großen Erfolge erzielen, dafür ist eine gewisse Ausdauer und eine langfristige Änderung des Verhaltens notwendig. Dann steht auch deinem finanziellen Erfolg nichts mehr im Weg.

Wenn du noch Fragen zu den Themen Vorsorgen & Versichern hast, kannst du gerne unsere Kundenbetreuer kontaktieren – per Telefon unter 04106 – 708 25 00 oder über unser Kontaktformular. Unsere Kundenbetreuer sind rund um die Uhr für dich erreichbar – 7 Tage die Woche, 24 Stunden am Tag.

Autor
comdirect Redaktion
mehr verstehen. mehr vermögen. – Finanzthemen müssen nicht kompliziert sein. Unsere Experten fassen hier alles Wissenswerte rund um das Thema Vorsorgen & Versichern zusammen, damit ihr eigenständig Finanzentscheidungen treffen könnt.
zurück zur Seite
dev
Nächstes Video
startet in sec.