Kredit ablösen Kredit vorzeitig ablösen – so funktioniert es

Junge Frau entspannt sich auf der Terrasse bei Sonnenaufgang
© AscentXmedia via Getty Images/iStockphoto

Will man einen Immobilien- oder Ratenkredit vorzeitig ablösen, hat der Kreditgeber in bestimmten Fällen Anspruch auf eine Vorfälligkeitsentschädigung. In diesem Artikel erfahren Sie, was die sogenannte Vorfälligkeitsentschädigung ist, was sie kostet und wie sie sich berechnet. Außerdem erklären wir, wann die Vorfälligkeitsentschädigung entfällt und wann es trotzdem sinnvoll sein kann, einen Kredit vorzeitig abzulösen.

Kann man einen Kredit jederzeit ablösen?

Ob das Recht besteht, einen Kredit vorzeitig zurückzuzahlen, hängt zunächst einmal von den Bedingungen des Kreditvertrags ab. Unabhängig davon gelten für unterschiedliche Fallgruppen von Darlehen auch unterschiedliche Regelungen. Grundsätzlich gilt: Wenn ein Kündigungsrecht besteht, ist es unter Einhaltung der geltenden Bedingungen und Fristen möglich, einen Kredit vorzeitig abzulösen. Bei grundpfandrechtlich abgesicherten Festzinsdarlehen sowie bei Ratenkrediten mit festem Zinssatz hat die Bank dann jedoch Anspruch auf eine sogenannte Vorfälligkeitsentschädigung.

DarlehensartVorzeitige Kündigung möglich?
Darlehen mit kürzerer Zinsbindung als DarlehenslaufzeitNicht vorzeitig kündbar.
Darlehen mit Zinsbindung von > 10 Jahren
(auch grundpfandrechtlich besichert)
Kündigung nach Ablauf von 10 Jahren bei 6-monatiger Kündigungsfrist.
Grundpfandrechtliches Darlehen mit Zinsbindung bis 10 JahreIn der Regel nicht vorzeitig kündbar.
(Ausnahme: berechtigtes Interesse)
Darlehen mit veränderlichem ZinssatzKündigung unter Einhaltung von 3-monatiger Kündigungsfrist.
Verbraucherdarlehensverträge (nicht grundpfandrechtlich besichert, z. B. Ratenkredit oder Immobilienkredit)Dürfen jederzeit ganz oder teilweise vorzeitig zurückgezahlt werden (bei festem Zeitpunkt für Rückzahlung und festem Zinssatz darf eine VFE berechnet werden).

Was ist eine Vorfälligkeitsentschädigung?

Bei Abschluss eines Kreditvertrages verpflichtet sich der Kreditnehmer gegenüber der Bank, die geliehene Summe innerhalb eines bestimmten Zeitraums zuzüglich Zinsen zurückzuzahlen. Kündigt der Kreditnehmer den Kreditvertrag außerplanmäßig innerhalb der Zinsfestschreibungszeit, entgeht der Bank ein Teil ihres Zinsgewinns. Um diesen Zinsausfallschaden zu kompensieren, hat die Bank Anspruch auf eine Vorfälligkeitsentschädigung.

Warum wird eine Vorfälligkeitsentschädigung berechnet?

Die Bank berechnet eine Vorfälligkeitsentschädigung, um ihren Anspruch auf die vertraglich zugesicherten Zinszahlungen geltend zu machen. Einen solchen Anspruch hat sie jedoch nicht bei allen Darlehensarten. Bei grundpfandrechtlich gesicherten Festzinsdarlehen, die für eine Immobilienfinanzierung verwendet werden, aber auch bei einem Ratenkredit mit vertraglich festgelegtem Sollzinssatz, darf der Kreditgeber eine Vorfälligkeitsentschädigung berechnen. Allerdings: Die Höhe des Betrags fällt je nach Darlehensart unterschiedlich aus.

Was kostet es, einen Kredit vorzeitig abzulösen?

Was es kostet, einen Kredit vorzeitig abzulösen, hängt unter anderem von der Art des Darlehens ab. So gelten für Ratenkredite andere Konditionen als für einen Immobilienkredit.

Wie hoch ist die Vorfälligkeitsentschädigung bei einem Ratenkredit?

Bei Verbraucherdarlehensverträgen darf die Vorfälligkeitsentschädigung laut Gesetz einen bestimmten Betrag nicht überschreiten. Seit Juni 2010 ist die Höhe hier gemäß § 502 Absatz 3 BGB auf 1 % der Restschuld gedeckelt. Beträgt die Restlaufzeit des Vertrags weniger als zwölf Monate, darf der Kreditgeber sogar nur 0,5 % der vorzeitig zurückgezahlten Summe verlangen. Zudem gilt: Die Vorfälligkeitsentschädigung darf nicht höher sein als der Betrag der Sollzinsen, den der Darlehensnehmer im Zeitraum zwischen der vorzeitigen und der vereinbarten Rückzahlung entrichtet hätte.

Gut zu wissen: Auch Immobilienkredite für Verbraucher stellen Verbraucherdarlehensverträge dar. Die Regelungen sind deshalb auch auf Immobiliar-Verbraucherdarlehen anwendbar.

Kosten Ratenkredit ablösen Grafik Restlaufzeit
Was kostet es, einen Ratenkredit vorzeitig abzulösen?

Was kostet die vorzeitige Ablösung einer Baufinanzierung?

Bei Darlehen, die durch eine Grundschuld oder Hypothek abgesichert sind, fällt die Vorfälligkeitsentschädigung in der Regel erheblich höher aus als bei einem Ratenkredit. Das hängt zum einen damit zusammen, dass üblicherweise auch die Kreditsumme deutlich höher ist – und somit auch der mögliche Zinsausfallschaden der Bank. Zum anderen gilt bei grundpfandrechtlich besicherten Darlehen mit festen Bauzinsen keine gesetzliche Obergrenze: Bei Immobilienkrediten wird die Vorfälligkeitsentschädigung grundsätzlich individuell berechnet – und darf sogar den eigentlichen Schaden übersteigen. Allerdings hat der Bundesgerichtshof (BGH) im Rahmen der ständigen Rechtsprechung entsprechende Leitlinien aufgestellt, die dabei beachtet werden müssen.

Wie berechnet man die Vorfälligkeitsentschädigung?

Für die Berechnung der Vorfälligkeitsentschädigung bei grundpfandrechtlich besicherten Krediten hat der BGH grundsätzlich zwei Methoden als zulässig anerkannt:

Aktiv-Aktiv-Methode

Die sogenannte Aktiv-Aktiv-Methode unterstellt, dass der Kreditgeber das zurückgezahlte Geld erneut als Darlehen an einen anderen Kunden vergibt. Bekommt er dafür weniger Zinsen, entsteht ihm ein Zinsausfallschaden. In diesem Fall ergibt sich die Höhe der Vorfälligkeitsentschädigung aus der Zinsdifferenz.

Aktiv-Passiv-Methode

Bei der Aktiv-Passiv-Methode geht man davon aus, dass das Kreditinstitut das freigewordene Geld am Geld- und Kapitalmarkt anlegt. Hier errechnet sich die Vorfälligkeitsentschädigung aus der Differenz des vereinbarten Zahlungsstroms und der Zinserträge, die durch eine fiktive Wiederanlage des vorzeitig zurückgezahlten Kredits entstehen. Allerdings hat der BGH entschieden, dass Banken für die Verzinsung des frühzeitig zurückgezahlten Darlehenskapitals nicht willkürlich irgendeinen Zinssatz festsetzen können: Dem berechneten Vorfälligkeitszins müssen die entsprechenden am Kapitalmarkt verfügbaren Hypothekenpfandbriefe zugrunde gelegt werden.

Tipp: Lassen Sie die Berechnung der Vorfälligkeitsentschädigung Ihrer Bank am besten immer fachmännisch prüfen, zum Beispiel von der Verbraucherzentrale.

Gut zu wissen: Kreditinstitute dürfen für die Berechnung der Vorfälligkeitsentschädigung keine Bearbeitungsgebühr verlangen.

Kosten Ratenkredit ablösen Grafik
Was kostet es, einen Immobilienkredit vorzeitig abzulösen?

Gut zu wissen: Im aktuellen Niedrigzinsumfeld wenden die meisten Banken bei der Berechnung der Vorfälligkeitsentschädigung die Aktiv-Passiv-Methode an.

Wie hoch ist die Vorfälligkeitsentschädigung?

Über die Höhe der Vorfälligkeitsentschädigung entscheidet nicht nur die Darlehensart oder die Berechnungsmethode. Grundsätzlich muss ein Kreditgeber bei der Berechnung der Vorfälligkeitsentschädigung alle Faktoren berücksichtigen, die zu einer Schmälerung der Summe beitragen. Dazu gehört beispielsweise die Berücksichtigung eines Sondertilgungsrechts: Ist der Kreditnehmer berechtigt, Sondertilgungen zu zahlen, muss die Bank diese Option bei der Berechnung der Vorfälligkeitsentschädigung einbeziehen – selbst, wenn der Kreditnehmer gar keine Sondertilgungen geleistet hat. Denn: Durch Sondertilgungen hätte sich der Kreditbetrag reduziert und somit wären auch die Zinszahlungen gesunken. Die Bank hätte also weniger Verlust gemacht, sodass ihr Entschädigungsanspruch sinkt.

Ersparte Risikokosten

Auch ersparte Risikokosten sind bei der Berechnung der Vorfälligkeitsentschädigung zu berücksichtigen. Das hat folgenden Hintergrund: Bei der Vergabe eines Kredits kalkuliert die Bank die Möglichkeit ein, dass dieser nicht vollständig zurückgezahlt wird. Dieses Risiko schlägt sich auf den vereinbarten Zinssatz nieder. Wird der Kredit vorzeitig abgelöst, entfällt dieses Risiko jedoch. Die ersparten Risikokosten muss die Bank deshalb bei der Berechnung des Vorfälligkeitsentgelts abziehen.

Ersparte Verwaltungskosten

Für die Verwaltung eines Darlehens entstehen dem Kreditgeber Kosten. Diese fallen jedoch ebenfalls weg, wenn die Darlehenssumme vorzeitig zurückgezahlt wird. Deshalb sollte auch dieser Faktor die Höhe der Entschädigung positiv beeinflussen.

Wann entfällt die Vorfälligkeitsentschädigung?

Gut zu wissen: Alles rund um die Anschlussfinanzierung erfahren Sie im comdirect magazin.

In verschiedenen Fällen entfällt die Vorfälligkeitsentschädigung ganz. So hat der Kreditgeber bei einer ordentlichen Kündigung des Kreditvertrags keinen Anspruch auf finanziellen Ausgleich. Dies gilt beispielsweise bei einem Darlehen mit variabler Verzinsung: Ein solches Darlehen kann jederzeit unter Einhaltung einer dreimonatigen Kündigungsfrist gekündigt werden. Ein außerordentliches Kündigungsrecht besteht auch bei Krediten mit einer Zinsbindung von mehr als 10 Jahren. Ein solcher Kredit kann nach Ablauf von 10 Jahren unter Einhaltung einer Kündigungsfrist von 6 Monaten ordentlich gekündigt werden – also frühestens nach 10,5 Jahren. Das kann beispielsweise sinnvoll sein, wenn man die Möglichkeit hat, sich für eine Anschlussfinanzierung einen günstigeren Zinssatz zu sichern.

Wann ist es sinnvoll, einen Kredit frühzeitig abzulösen?

Sinnvoll ist das vorzeitige Ablösen eines Kredits bei einer entsprechenden Zinsersparnis. Auch dies hängt jedoch von der Art der Finanzierung ab. Bei einem Ratenkredit kann sich das vorzeitige Ablösen des Kredits lohnen, wenn die Zinsen, die man einspart, höher ausfallen als 1 % bzw. 0,5 % der Restschuld. Im Fall einer Umschuldung eines grundpfandrechtlich besicherten Darlehens gilt: Wenn der zu sparende Betrag, der sich aus der Zinsdifferenz zwischen alter und neuer Baufinanzierung ergibt, höher ausfällt als die zu zahlenden Vorfälligkeitsentschädigung, kann sich eine vorzeitige Kreditablösung unter Umständen lohnen.

Tipp: Im comdirect magazin finden Sie einen Ratgeber und Tipps für Ihren Immobilienkredit und können Sie sich über die Vor- und Nachteile einer Baufinanzierung ohne Eigenkapital informieren.

Fazit: Vorfälligkeitsentschädigung umgehen ist nicht immer möglich

Wer eine Raten- oder Immobilienkredit beantragt, sollte sich frühzeitig mit einer möglichen Vorfälligkeitsentschädigung auseinandersetzen. Denn nicht immer ist es möglich, diese zu umgehen. Und je nach Höher der Restschuld kann eine Vorfälligkeitsentschädigung unter Umständen einige Tausend Euro kosten.

Sie haben noch Fragen rund um das Thema Baufinanzierung oder zu anderen Bankangelegenheiten? Bei Fragen können Sie jederzeit unsere Kundenbetreuer kontaktieren – per Telefon unter 04106 – 708 25 00, über unser Kontaktformular oder per Live-Chat. Unsere Kundenbetreuer sind rund um die Uhr für Sie erreichbar – 7 Tage die Woche, 24 Stunden am Tag.