Scalp-Trading

Scalp-Trading oder Scalping ist eine Form des Tradings, bei dem Händler eine Position innerhalb weniger Minuten oder sogar nur Sekunden öffnen und wieder schließen. Das Ziel dieser Strategie besteht darin, kleine Gewinne zu erzielen und mögliche Verluste zu begrenzen. Da beim Scalp-Trading nur sehr kleine Gewinne realisiert werden können, ist der Handel mit einer großen Position (= hoher Kapitaleinsatz) bzw. einem entsprechenden Hebel nötig. Allerdings können genauso gut auch Verluste entstehen. Beim Scalping werden Positionen in keinem Fall über einen längeren Zeitraum oder über Nacht gehalten.

Die Merkmale des Scalp-Tradings

  • Strategie: Es werden viele kleine Positionen über den Tag verteilt geöffnet und geschlossen
  • viele kleine Gewinne ergeben im Optimalfall eine positive Tagesbilanz
  • Scalp-Trading kommt insbesondere im Forex-Handel zur Anwendung
  • Fundamentaldaten wird fast keine Beachtung geschenkt

Chancen des Scalp-Tradings

Ein Vorteil des Scalpings kann darin bestehen, dass die gehandelte Position den Schwankungen des Marktes nur für eine sehr kurze Zeit ausgesetzt ist. Dadurch ergibt sich für das Kapital des Traders ein geringeres Verlustrisiko. Außerdem müssen Händler weniger Indikatoren und Marktvariablen für die Vorhersage des zukünftigen Kursverlaufs berücksichtigen. Die Märkte werden nämlich in einem Zeitraum von nur wenigen Minuten kaum von politischen und wirtschaftlichen Faktoren beeinflusst.

Risiken des Scalp-Tradings

Trader müssen den Markt beim Scalping stets beobachten und sehr viele Trades durchführen, um am Ende profitabel sein zu können. Andernfalls drohen Verluste.

Fokus beim Scalping: Ein oder zwei Handels- bzw. Währungspaare

Für einen Trader liegt der Fokus beim Scalp-Trading auf nur wenigen Handels- bzw. Währungspaaren. Das Ziel besteht darin, die Dynamik zwischen den ausgewählten Handels- oder Währungspaaren möglichst gut zu verstehen, um auf kurzfristige Kursentwicklungen sehr schnell reagieren zu können. Jedes Handelspaar hat dabei in der Regel seine eigene Dynamik. Aufgrund dessen ist es weniger profitabel, diese Art des Tradings auf diverse Werte anzuwenden.

So funktioniert Daytrading im Detail

Glossars
  • a
  • b
  • c
  • d
  • e
  • f
  • g
  • h
  • i
  • j
  • k
  • l
  • m
  • n
  • o
  • p
  • q
  • r
  • s
  • t
  • u
  • v
  • w
  • x
  • y
  • z