Optionspreismodell

Die gängige Methode zur Ermittlung von Optionspreisen, wobei sechs Faktoren einfließen: Der Kurs des Basisobjekts, der Basispreis, die Restlaufzeit, eventuelle Dividenden, das Zinsniveau und die Volatilität. Das Modell setzt voraus, dass die Kursentwicklung des Underlying zufallsabhängig ist.

Glossaro
  • a
  • b
  • c
  • d
  • e
  • f
  • g
  • h
  • i
  • j
  • k
  • l
  • m
  • n
  • o
  • p
  • q
  • r
  • s
  • t
  • u
  • v
  • w
  • x
  • y
  • z