Hang Seng Index

Der Hang Seng China Enterprises Index (HSCEI) ist der führende Aktienindex der Börse Hongkong. Der Aktienindex umfasst die 50 bedeutendsten Unternehmen, deren Aktien an der Börse von Hongkong gehandelt werden (sogenannte H-Aktien). Der Hang Seng ist bereits über 50 Jahre alt, er wurde erstmals im November 1969 veröffentlicht. Er ist nicht nur der älteste Index mit chinesischen Aktien, in die ausländische Anleger investieren können. Gleichzeitig gehört er auch zu den Top Ten der Aktienindizes der Welt.

Der bekannte Hang Seng Index ist ein Kursindex. Daneben wird auch ein Performanceindex berechnet. Bei der Zusammenstellung des Index werden alle Aktiengesellschaften des chinesischen Festlandes berücksichtigt, die seit mindestens zwei Jahren an der Börse von Hongkong gelistet sind. Anders als bei den meisten internationalen Indizes ist die Finanzbranche im Hang Seng dominant. Sie macht rund 50 % der Marktkapitalisierung des Index aus. Zu den am stärksten gewichteten Aktien gehören die Versicherer AIA Group und Ping An Insurance sowie die Banken HSBC und China Construction Bank. Daneben sind die IT- und Technologiebranche sowie Energieunternehmen und der Bau- und Immobiliensektor stark vertreten.

Der Hang Seng Index ist der bekannteste chinesische Aktienindex. Allerdings gibt es auch an den Börsen von Schanghai und Shenzhen eigene Indizes. Hier werden die sogenannten A- und B-Aktien gehandelt. A-Aktien notieren in Renminbi und waren ursprünglich nur für chinesische Anleger zugänglich. Inzwischen können auch internationale Anleger die A-Aktien und die in Hongkong-Dollar gelisteten B-Aktien handeln. Der wichtigste Index der Börse Schanghai ist der SSE Composite Index 180. Er enthält die wichtigsten 180 A- und B-Aktien und ist nach Marktkapitalisierung gewichtet.

Glossarh
  • a
  • b
  • c
  • d
  • e
  • f
  • g
  • h
  • i
  • j
  • k
  • l
  • m
  • n
  • o
  • p
  • q
  • r
  • s
  • t
  • u
  • v
  • w
  • x
  • y
  • z