Emittent

Ein Emittent ist ein Herausgeber von Finanzprodukten beziehungsweise Wertpapieren – also etwa ein Kreditinstitut, ein Staat, Unternehmen oder aber auch eine Investmentgesellschaft. Wenn Aktien emittiert werden, dann ist der Emittent ein Unternehmen. Anleihen geben hingegen auch Staaten, Institutionen und öffentliche Körperschaften aus.

Wichtige Details zum Emittent

Der Emittent versucht, durch die Herausgabe von Aktien Eigenkapital zu generieren. Durch den Kauf eines Wertpapiers erlangt der Käufer wiederum einen Anspruch darauf, am Gewinn des Unternehmens beteiligt zu werden. Jedoch geht er gleichzeitig das Risiko ein, dass das Unternehmen und damit auch die Aktie an Wert verliert.

Gibt der Emittent nicht Aktien, sondern Anleihen heraus, so wird nicht Eigen-, sondern Fremdkapital generiert. Hierbei erlangen die Käufer keinen Anspruch auf Gewinnbeteiligungen, sondern auf die Rückzahlung des Kapitals und Zinsen. Die Höhe der Zinsen hängt hierbei von der Emittenten-Bonität bzw. dem Emittenten-Risiko ab, welche sich durch die wirtschaftliche Lage des Emittenten und dem Marktumfeld ergibt.

Pflichten des Emittenten gegenüber der Öffentlichkeit und Anlegern

Es gibt gesetzliche Pflichten, die der Emittent bei der Herausgabe von Wertpapieren einhalten muss – unabhängig davon, ob es sich um Aktien oder Anleihen handelt. Dazu zählen:

  • der Emittent muss Auskunft über eine Zahl- und Hinterlegungsstelle an der Börse geben.
  • Umstände, die in weiterer Folge den Aktienkurs verändern oder Schuldverschreibungen beeinträchtigen könnten, müssen publiziert werden.
  • die regelmäßige Veröffentlichung des Zwischenstandes in Form von Berichten (Quartals- oder Halbjahresberichte).
  • die Aufklärung über wichtige Kennzahlen des Unternehmens.

Erhalten Sie eine große Auswahl an Aktien, Fonds, ETFs und anderen Wertpapieren: mit dem comdirect Depot.

Glossare
  • a
  • b
  • c
  • d
  • e
  • f
  • g
  • h
  • i
  • j
  • k
  • l
  • m
  • n
  • o
  • p
  • q
  • r
  • s
  • t
  • u
  • v
  • w
  • x
  • y
  • z