Dow Jones Industrial Average

Der Dow Jones Industrial Average (DJIA) ist in Europa auch unter den Begriffen Dow-Jones-Index, Dow Jones oder der Abkürzung Dow bekannt. Es handelt sich um einen Kursindex, bei dem ausschließlich die Aktienkurse den Stellenwert der einzelnen Unternehmen bestimmen. Der Index setzt sich aus den Aktienkursen der 30 bedeutendsten US-Industrieunternehmen zusammen. Die Aktien dieser Unternehmen werden an der New York Stock Exchange (NYSE) und der Computerbörse Nasdaq gehandelt.

Die Geschichte des Dow Jones Industrial Average

Der Herausgeber des Wall Street Journals, Charles Henry Dow, hat im Jahr 1884 gemeinsam mit Edward Jones den Dow Jones Railroad Average als Vorläufer des heutigen Dow-Jones-Index entwickelt. Der erste Index enthielt die Kurse von 11 Aktiengesellschaften, die ausschließlich im Transportwesen tätig waren. Nachdem sich die Wirtschaft in den USA schnell entwickelte, veröffentlichte Charles Dow am 26. Mai 1896 den ersten Dow Jones Industrial Average. Der Aktienindex berechnete sich aus den Kursen der 12 größten industriellen US-Unternehmen der damaligen Zeit.

So wird der Dow Jones berechnet

Seit 1928 setzt sich der Dow Jones durch Addition der Kurse von 30 der bedeutendsten US-Industrieunternehmen zusammen. Anschließend erfolgt die Multiplikation mit einem Faktor, der bei jedem Split eines dieser Unternehmen nach unten angepasst wird. Im Gegensatz zu den meisten anderen Indizes wie dem Deutschen Aktienindex (DAX) sind die einzelnen Aktien im Dow Jones Industrial Average nicht nach ihrer Marktkapitalisierung gewichtet.

Erhalten Sie umfassende Anlegerinformationen unter Berücksichtigung von Dividenden, Kapitalveränderungen und Zinszahlungen im Informer von comdirect!

Glossard
  • a
  • b
  • c
  • d
  • e
  • f
  • g
  • h
  • i
  • j
  • k
  • l
  • m
  • n
  • o
  • p
  • q
  • r
  • s
  • t
  • u
  • v
  • w
  • x
  • y
  • z