Billigst

Der Begriff billigst ist ein Orderzusatz zu einem unlimitierten Kaufauftrag (beim Wertpapierkauf an der Börse). Ein Kaufauftrag ohne Limit bedeutet, dass zwischen dem Verkäufer und Käufer kein Mindest- oder Höchstpreis vereinbart wird. Das heißt, dass sich Anleger mit dem Orderzusatz billigst dazu bereit erklären, ein Wertpapier wie eine Aktie zu jedem aktuell verfügbaren Kurs am Markt zum Zeitpunkt der Ausführung zu kaufen. Dies kann riskant sein, da sie nicht wissen, wie sich der Handel bewegt und wie stark die Kurse variieren.

Flexible Auftragsvergabe mit Risiko

Da die Kauforder an keine Limitationen gebunden ist, sind Anleger mit dem Orderzusatz billigst schneller und flexibler. Bei umsatzschwachen Werten (hierbei wird auch von „engen Werten“ gesprochen) und wenigen Aufträgen können die Kurse auf beiden Seiten des Marktes stark streuen. Dadurch kommt es unter Umständen zu einem ungünstigen Kurs. Problematisch sind geringe Stückzahlen auch deshalb, weil so ein Nachfrageüberhang entstehen kann. Dieser würde den Kurs schneller nach oben treiben.

Ihr Geld verliert jedes Jahr circa 400 Euro an Kaufkraft.¹ Informieren Sie sich zum Thema Geldanlage mit comdirect.

Jetzt mit comdirect Geld anlegen

¹ Realzins-Radar, Stand Mai 2017. Weitere Informationen gibt es in den FAQs auf dieser Seite oder in der ausführlichen Statistik zum comdirect Realzins Radar.

Glossarb
  • a
  • b
  • c
  • d
  • e
  • f
  • g
  • h
  • i
  • j
  • k
  • l
  • m
  • n
  • o
  • p
  • q
  • r
  • s
  • t
  • u
  • v
  • w
  • x
  • y
  • z