Baisse

Bei der Baisse (französisch, übersetzt: „fallen“) handelt es sich um eine länger andauernde Phase, in der Kursrückgänge zu verzeichnen sind – also die Kurse der Wertpapiere bzw. Aktien an der Börse teilweise stark fallen.

Abgrenzung: Baisse versus Hausse

Die Baisse ist von der Hausse abzugrenzen und wird als Bärenmarkt bezeichnet. Der Bär steht an der Börse als Symbol für fallende Kurse. Das Gegenteil zum Bärenmarkt ist der Bullenmarkt (Hausse). Bären- und Bullenmärkte wechseln sich an der Börse in regelmäßigen Zyklen ab. Oft ist jedoch erst nach einem Zyklus zu erkennen, wann eine Baisse begann bzw. endete. Die Handlungen der Marktteilnehmer und Entwicklungen sind, entgegen der Ansicht vieler Analysten, kaum vorhersehbar.

Kennzeichen und Merkmale einer Baisse

Eine Baisse folgt stets auf einen Bullenmarkt. Häufig beginnt sie durch einen starken und unerwarteten Kurssturz an den Börsen. Die Skepsis der Anleger wächst mit zunehmender Dauer der Baisse. Da Aktionäre ihr Kapital vor möglichen Verlusten schützen wollen, kommt es während einer Baisse eher zu dauerhaften und überproportionalen Abverkaufen und somit Kursverlusten. Viele Wertpapiere sind daher während einer Baisse unterbewertet.

Außerdem kommt es im Zuge eines Bärenmarktes sehr häufig zu kurzen Erholungsphasen. In diesem Fall wird von einer Bullenrallye während des Bärenmarktes gesprochen. Auf die kurzfristige Rallye folgt dann ein weiterer Abverkauf.

Baissespekulation bei Kursrückgängen

Der Höhepunkt einer Baisse ist oft dann erreicht, wenn viele Marktteilnehmer pessimistisch in die Zukunft blicken und auch die Prognosen der Unternehmen bzgl. des Wachtsums und der Gewinne überwiegend negativ sind.

Ein Baissier (Person, die an der Börse auf eine Baisse spekuliert) nutzt Bärenmärkte, um Nachkäufe zu tätigen. Während einer Baisse können Aktien in der Regel unter ihrem eigentlichen Wert gekauft werden. Experten sprechen daher davon, dass die eigentlichen Kursgewinne während eines Bärenmarktes erzielt werden können. Auch der US-amerikanische Großinvestor Warren Edward Buffet empfiehlt: „Sei gierig, wenn andere ängstlich sind, sei ängstlich, wenn andere gierig sind.“¹ Nach dieser Ansicht sollten Anleger Aktien kaufen, wenn sie niemand mehr haben will, was in einem Bärenmarkt der Fall ist. Dabei besteht aber natürlich auch immer das Risiko, dass sich der Kurs nicht wieder erholt

Jederzeit gut informiert

Verschaffen Sie sich hier einen Überblick über die aktuelle Lage an der Börse. Mit der Depotanalyse von comdirect profitieren Sie außerdem von einer Risiko-, Chart- und Indikatorenanalyse.

Glossarb
  • a
  • b
  • c
  • d
  • e
  • f
  • g
  • h
  • i
  • j
  • k
  • l
  • m
  • n
  • o
  • p
  • q
  • r
  • s
  • t
  • u
  • v
  • w
  • x
  • y
  • z