finanzblog award „Zu wissen, wie Finanzthemen grundlegend funktionieren, gehört für mich zur Allgemeinbildung.“

Finanzblogaward Header
Mann mit brauen Haaren und Seitenscheitel lächelt in die Kamera, er trägt eine grau-beige Brille. Dazu ein weißes Hemd und einen grauen Anzug
Bereichsvorstand Wealth Management & Unternehmerkunden bei Commerzbank

Im Interview erzählt Arno Walter, Bereichsvorstand Wealth Management & Unternehmerkunden bei Commerzbank AG, warum Finanzwissen wichtig ist, welche Rolle Blogs dabei spielen und was für ihn einen guten Blog auszeichnet.

Arno, warum ist Finanzwissen besonders in Krisenzeiten wichtig?

Es ist immer von Vorteil, sich in Finanzfragen auszukennen – unabhängig von der allgemeinen Lage. Zu wissen, wie Finanzthemen grundlegend funktionieren, gehört für mich zur Allgemeinbildung. Schließlich haben wir unser gesamtes Leben mit Finanzen zu tun: vom ersten Girokonto über den Ratenkredit für das erste eigene Auto oder die Wohnungseinrichtung bis hin zu Vermögensaufbau und Altersvorsorge. Hört sich alles erst einmal kompliziert an, aber wenn man sich ein bisschen mit diesen Themen beschäftigt, wird man feststellen, dass es leichter ist als man manchmal denkt.

Es gibt mittlerweile über 300 Finanzblogs in Deutschland. Warum, glaubst du, sind Blogs eine wichtige Informationsquelle für Finanzthemen?

Finanzthemen wirken auf viele Menschen häufig erst einmal unangenehm und schwer zu durchdringen. Hier helfen Finanzblogs, und die Vielzahl, die es heute gibt, zeigt, dass das Thema sehr relevant ist. Finanzblogs können eine wichtige Informationsquelle sein, weil sie alltägliche Fragestellungen aufgreifen und diese oft verständlich und anschaulich aufbereiten – das hilft, die Themen besser zu verstehen. Zudem ist der Blog ein äußerst beliebtes Informationsformat. Blogger:innen haben den Vorteil, dass sie sehr individuell kommunizieren können – ohne Vorgaben einer Redaktion oder eines Unternehmens. Im besten Fall schafft es ein Finanzblog sogar, Menschen zu begeistern und zu vermitteln, dass Finanzen auch Spaß machen können.

Was zeichnet für dich einen guten Blog aus?

Ein guter Blog hat ein klar erkennbares Thema, die Beiträge sind aktuell und erscheinen regelmäßig. Die Inhalte sollten gut strukturiert und vor allem verständlich sein. Als Leser:in erwarte ich natürlich auch immer einen Mehrwert: Das können spannende Trends, aktuelle Studienergebnisse oder auch individuelle Lösungsansätze für Fragen oder Probleme sein. Auch die Möglichkeit zur Interaktion ist wichtig. Wenn ein Blog es schafft, mich zu inspirieren und auf neue Ideen zu bringen – dann ist er gut!

Hast du einen persönlichen Lieblingsblog? Kann auch fernab von Finanzthemen sein.

Ich bin da tatsächlich immer wieder am „Weiterziehen“ – je nachdem, welcher Blog mich gerade anspricht. Und da tatsächlich einige aus dem Bereich Finanzen kommen, behalte ich das im Sinne der Neutralität lieber für mich.