finanzblog award Frugalisten auf Platz 1 beim comdirect finanzblog award

Kranklogo in anthrazit auf der linken Seite, rechts Awards mit dem Text finanzblog award 2020 gedruckt sind. Die Awards sind aus Glas.
Awards vom finanzblog award 2020
Awards vom finanzblog award 2020

Die Gewinner des diesjährigen finanzblog awards (#fba20) stehen fest: Mit seinem Blog „Frugalisten“ hat Oliver Noelting in diesem Jahr die Jury einstimmig überzeugen können und den ersten Platz gewonnen, nachdem er bereits 2019 mit dem Publikumspreis ausgezeichnet wurde. Der zweite Platz ging an den Blog „Ethische Rendite“ und auf Platz drei landeten die „Beziehungs-Investoren“. Den Publikumspreis erhielt das Blog „Finanzielle Freiheit“ und der Sonderpreis wurde an „Finance Forward“ verliehen. Zu diesem Urteil kommt die unabhängige Jury des comdirect finanzblog awards, der dieses Jahr bereits zum zehnten Mal verliehen wurde. Insgesamt hatten sich zum 10-jährigen Jubiläum 73 Blogs für die mit insgesamt 8.000 Euro dotierte Auszeichnung beworben.

Die fünf Auszeichnungen wurden am 22. September im Rahmen einer digitalen Verleihung überreicht. Juryvorsitzende Franziska Bluhm sagt: „In diesem Jahr konnten wir noch einmal eine starke Professionalisierung der Finanzblogszene beobachten: mit vielfältigen Formaten, kreativen Ideen und noch multimedialeren Inhalten. Wie schön, dass zum zehnjährigen Jubiläum die Verleihung trotz der aktuell besonderen Situation im Rahmen eines digitalen Events stattfinden konnte“, sagt Bluhm.

Vielfältige Themen und spannende Formate

Einstimmig fiel das Votum der Jury beim Gewinner, Frugalisten, aus. Der Publikumsgewinner vom vorherigen Jahr konnte durch einen klar fokussierten Themenansatz sowie durch sprachlich und textlich gut aufbereitete Beiträge und vor allem eine gute Communitypflege überzeugen. „Uns als Jury hat es neben dem klaren Themen- und Communityfokus auch sehr beeindruckt, wie stark sich das Blog im Vergleich zum Vorjahr weiterentwickelt hat“, erklärt Franziska Bluhm. Und fügt hinzu: „Wir sind gespannt darauf, was in den kommenden Jahren alles passieren wird.“

Den zweiten Platz erhielt das Blog „Ethische Rendite“, auf dem Michael Vaupel das Thema nachhaltige Geldanlage und ethische Investments behandelt und damit einen Bereich fokussiert, der stark nachgefragt wird sowie eine immer stärkere Relevanz hat. Mit dem Preis für den dritten Platz wurden das Bloggerpaar Marielle und Mike Schäfer gekürt, die auf ihrem Blog „Beziehungs-Investoren“ ehrlich und nahbar über ihren Weg in die finanzielle Freiheit sprechen und mit Liebe zum Detail das Thema Finanzen und Beziehungen angehen, so die Jury.

Des Weiteren wurde der Sonderpreis der Jury bei der diesjährigen digitalen Verleihung an das Blog „Finance Forward“ verliehen. Dort werden täglich Berichte über die Fintechszene, die Bankenbranche und die Welt der Blockchains über verschiedene Formate wie Podcast, Newsletter oder Social Media veröffentlicht. Auch das Publikum konnte in diesem Jahr erneut für seinen Lieblingsblog abstimmen. Das Rennen machte das Blog „Finanzielle Freiheit“. Mit dem Fokus auf Finanzbildung und informativen Beiträgen zu Aktien und der Börse im Allgemeinen wurde Felix Reichard damit zum ‚Leserliebling‘ gewählt.

Finanzblogaward