Realzins Trotz niedriger Inflation verlieren Sparer Milliarden

Jahresendrally: Viele Märkte am Allzeithoch
gopixa via Getty Images/iStockphoto

0,76 Prozent: Die Inflation war in Deutschland im zweiten Quartal 2020 ausgesprochen niedrig und vom Zwei-Prozent-Ziel weit entfernt. Was sich erst einmal gut anhört, hat auch seine Schattenseiten. Denn obwohl sich die Inflationsrate auf niedrigem Niveau bewegt, verlieren Sparer in Deutschland nach wie vor Geld. Der Grund: Auch die Zinsen liegen weiterhin tief. Durchschnittlich wurden Tages- und Festgelder, Girokonten und Spareinlagen von April bis Juni 2020 mit nur 0,13 Prozent verzinst. Daraus ergibt sich für das zweite Quartal 2020 ein Realzins von -0,63 Prozent, wie der quartalsweise erscheinende comdirect Realzins-Radar belegt, der gemeinsam mit Barkow Consulting ermittelt wird.

Zwar ist dies für Sparer in Deutschland der beste Realzins seit fast vier Jahren. Dennoch haben sie im zweiten Quartal real 3,9 Mrd. Euro verloren – weil sie ihr Geld auf niedrig verzinsten Konten schlummern lassen. Diese Sparneigung dürfte angesichts der Coronakrise und den damit verbundenen Zukunftsängsten weiter zunehmen. Im ersten Quartal 2020 lag die Sparquote laut Bundesbank bei 16,7 Prozent, die Commerzbank geht für das zweite Quartal 2020 von einer Sparquote in Deutschland von bis zu 20 Prozent aus.

Gleichzeitig ist zu erwarten, dass die Inflation aufgrund der Coronakrise wieder zunimmt, denn die Notenbanken fluten die Märkte mit frischem Geld. Zinssteigerungen sind hingegen nicht in Sicht, denn um die Wirtschaft wieder anzukurbeln, ist ein Niedrigzinsumfeld wichtig. Sparer sollten sich darauf einstellen, dass der Realzins wieder sinkt.

Auch wenn es verständlich ist, sein Erspartes in ungewissen Zeiten in vermeintlich sicheren Anlagen zu parken: Tagesgeld, Sparbuch und Co. sind mittelfristig kein sicherer Hafen für das Vermögen, ganz im Gegenteil. Das zeigt der comdirect Realzins-Radar seit vielen Jahren. Einen Teil seiner Ersparnisse sollte man immer auch in Wertpapiere investieren. Bei comdirect ist dies beispielsweise per Sparplan bereits ab 25 Euro im Monat möglich.